Kurpfälzisches Museum Heidelberg

Das Kurpfälzische Museum befindet sich im Palais Morass in der Heidelberger Hauptstraße, das 1712 im Stil eines typischen Adelspalais des 18. Jahrhunderts erbaut wurde.
Das Museum zeigt viele sehenswerte Exponate mit Schwerpunkt auf der Heidelberger und Kurpfälzer Geschichte.
Es bietet über den Geschichtsschwerpunkt hinaus Kunst und Kultur der Kurpfalz, eine Gemälde- und Skulpturensammlung aus dem 15. bis 20. Jahrhundert, eine graphische Sammlung sowie Kunsthandwerk und Archäologie.

Einige ausgewählte Attraktionen des Museums

  • Zwölfboten-Altar von Tilman Riemenschneider
Besonders sehenswert ist unter anderem der Zwölfbotenaltar von Tilman Riemenschneider aus dem Jahre 1509.
  • Gemälde aus der Zeit der Romantik
Beeindruckend ist auch die einzigartige und umfassende Sammlung von Gemälden aus der Zeit der Romantik.
  •  »Homo erectus heidelbergensis«
Ausgestellt ist auch eine Kopie des berühmten Heidelberger Unterkieferknochens. Der 600.000 Jahre alte »homo heidelbergensis« ist das früheste Zeugnis menschlichen Lebens in Europa. Das Original befindet sich in der Universität.

Kontakt

Hauptstraße 97
D-69117 Heidelberg
Tel.: 06221 583 40 00/20
Fax: 06221 583 49 00
E-Mail: kurpfaelzischesmuseum(at)heidelberg.de
Homepage: www.museum-heidelberg.de

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag: 10:00 bis 18:00 Uhr
Montag: geschlossen

Eintritt

Dienstag bis Samstag:
Erwachsene: 3 Euro
Ermäßigt: 1,80 Euro
Sonn- u. Feiertage:
Erwachsene: 1,80 Euro
Ermäßigt: 1,20 Euro
Kinder bis 16 J.: Eintritt frei
  • close