Ausflug auf den Königstuhl

Mit der Bergbahn zur Molkenkur und zu Fuß auf den Gipfel
Sie fahren mit der Bergbahn hinauf zur Molkenkur. (Die Bergbahn fährt täglich ab 09:00 Uhr alle 20 Minuten ab Station »Kornmarkt/Rathaus«.) Von der Molkenkur führen Sie Wanderwege durch die Wälder hinauf zum höchsten Punkt Heidelbergs, dem Gipfel des Königstuhls. Der Hausberg Heidelbergs ist mit 550 Metern über dem Meeresspiegel der zweithöchste Berg des Odenwalds. Die kürzesten Wege sind entweder der oberhalb des Schlossparks gelegene »Molkenkurweg« oder für sportlichere Wanderer die sogenannte »Himmelsleiter«. Diese führt nahezu in Falllinie nach oben bei einer Länge von 680 Metern und endet bei dem traditionellen Höhenhotel.
Mit der Bergbahn bis zum Gipfel des Königstuhls
Alternativ können Sie aber auch gleich den bequemsten und stimmungsvollsten Aufstieg für Ihren Königstuhlausflug wählen und mit den beiden Bergbahnen von der Stadt bis zum Gipfel des Königstuhls fahren. An der Molkenkur müssen Sie in die zweite Bergbahn umsteigen.
Zwischenstop an der »Molkenkur«
Die Zwischenstation der Bergbahn befindet sich an der »Molkenkur«.
Hier oben stand bis 1537 die »Obere Burg«, die zuletzt als Pulvermagazin für das Schloss diente. Diese Burg wurde durch einen Blitzschlag zerstört, der das Pulver zur Explosion brachte.
Auf dem Plateau entstand im 19. Jahrhundert eine Molkenkuranstalt. Der Besitzer hielt 50 Ziegen zur Gewinnung von Molke, einem Nebenprodukt der Käseherstellung. Die Molke galt damals als Heilmittel.
Heute befindet sich hier ein Höhenrestaurant.
Mit dem Auto zum Königstuhl
Mit dem Auto fahren Sie Richtung Heidelberg Altstadt und dort in die Klingenteichstraße. Folgen Sie einfach den Hinweisschildern zum Königstuhl. Oben angelangt, finden Sie ausreichend Parkplätze.

Weitere Themen

  • close