Wormser Hof

An der Stelle, an der die Theaterstraße in die Hauptstraße einmündet, befindet sich das markante Gebäude des ehemaligen Wormser Hofs (Hauptstraße 110).
Dieses einstige Stadthaus der Wormser Bischöfe war damals das Verwaltungszentrum für deren Besitzungen in und um Heidelberg.
Das genaue Entstehungsdatum des Gebäudes ist unbekannt. 1409 wurde es erstmals urkundlich erwähnt.
Der Wormser Bischof Johann von Dalberg, der selbst kurfürstlicher Kanzler und Kurator der Universität war, empfing hier in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts bedeutende Humanisten, darunter Rudolf Agricola.
Kurfürst Friedrich IV. erwarb das Anwesen im Jahre 1610 und ließ am Gebäude das repräsentative Renaissance-Portal errichten.
Nach dem 30-jährigen Krieg wurde der Engländer Lord Craven Eigentümer des Anwesens, das seitdem auch »Englisches Haus« genannt wurde.
Im 19. und 20. Jahrhundert war das Anwesen Sitz der Bürgergesellschaft »Harmonie«. Diese unterhielt im Gebäude einen Lesesaal und eine Bibliothek. Heute ist im ehemaligen Wormser Hof ein Kino-Center untergebracht, das den Namen »Harmonie« von der Bürgergesellschaft übernommen hat.
  • close