Kurfürst Ruprecht III. wird König von Deutschland

Pfalzgraf Ruprecht III. wurde am 21. August 1400 zum König von Deutschland gewählt.
Er war der einzige in der Geschichte der Heidelberger Kurfürsten, der dieses Amt je erreichte. Als deutscher König wurde er Ruprecht I. von der Pfalz genannt. (Aus diesem Grund wird er manchmal mit dem Universitätsgründer Kurfürst Ruprecht I. verwechselt.)
König Ruprecht ließ den »Ruprechtsbau«, das älteste, heute sichtbare Gebäude des Schlosses, für seine Repräsentationszwecke errichten und sicherte die noch junge Universität durch eine großartige Stiftung.
Dazu gehörte auch ein Neubau der Heiliggeistkirche. Er begann mit dem Bau des prächtigen gotischen Ostteils der Kirche.
Ruprecht starb im Jahr 1410. Sein ältester Sohn Ludwig III. wurde sein Nachfolger als Kurfürst der Pfalz.
  • close