Weitere Figuren

  • Madonna am Gebäude, Hauptstraße 137 
    (Eckhaus zum Heumarkt)
    Die Muttergottes in der Ecknische entstand wohl erst nach 1742. Sie könnte Peter van den Branden zugeschrieben werden.
  • Madonna mit Muschelbaldachin, Hauptstr. 136
    (Eckhaus zur Augustinergasse)
    An dem repräsentativen Wohnhaus steht unter einem Muschelbaldachin eine weitere Madonnenstatue als Zeugnis der gegenreformatorischen Tendenzen im Heidelberg des Barock.
  • »Madonna im Sieg«, Schulgasse 2 
    (gegenüber der Jesuitenkirche)
    Die Marienstatue zeigt »Maria im Sieg« mit dem Christuskind auf dem Arm, wie sie das personifizierte Böse mit der Kreuzeslanze besiegt. Über ihr in den Wolken schweben zwei Putten. Die Figur wird Peter van den Branden zugeschrieben.
  • close