Kurfürst Ruprecht I. gründet die Heidelberger Universität

Im Jahr 1385 hatte der Kurfürst Ruprecht I. die Erlaubnis zur Gründung einer Universität von Papst Urban VI. erhalten.
1386 war es dann so weit: Die Heidelberger Universität nahm ihren Betrieb auf.
Sie ist die älteste Universität im heutigen Deutschland und war nach Prag und Wien damals die dritte Universität im deutschsprachigen Raum.
Unter Ruprechts Sohn, Ruprecht II., wurde mit dem Bau der Heidelberger Vorstadt begonnen, die von der Grabengasse bis zum heutigen Bismarckplatz reicht.
Die Bewohner des Dorfes Bergheim wurden in die neue Vorstadt umgesiedelt.