Der Fluss Neckar in Baden-Württemberg

Der Neckar ist ein 367 Kilometer langer Nebenfluss des Rheins, der überwiegend in Baden-Württemberg und in seinem Unterlauf auf relativ kurzen Streckenabschnitten in Hessen verläuft.
Der mittlere Abfluss an der Mündung beträgt 145 m³/Sekunde, womit der Neckar sowohl hinsichtlich seiner Länge als auch seiner Wasserführung der zwölftgrößte Fluss Deutschlands ist.
Er entspringt bei Villingen-Schwenningen auf 706 Metern Meereshöhe und mündet bei Mannheim in den Rhein (95 Meter Meereshöhe).
Das Einzugsgebiet des Neckars umfasst mit etwa 14.000 km² den zentralen Teil Baden-Württembergs. Der Neckar ist von Plochingen bis Mannheim schiffbar.
Der Name »Neckar« ist keltischen Ursprungs und bedeutet »wildes Wasser« oder »wilder Geselle«. Vor seiner Kanalisierung und Aufstauung war er tatsächlich einer der wildesten Flüsse Deutschlands.
Viele der einst im Flussbett vorhandenen Felsbarrieren und Riffe sind inzwischen gesprengt.