Standort mit Top-Zukunftschancen

Nach Angaben der Industrie- und Handelskammer Rhein-Neckar befinden sich in der Metropolregion über 100.000 Unternehmen am Markt, darunter Größen wie die BASF, Heidelberger Druckmaschinen und der Software-Entwickler SAP. Daneben gibt es zahlreiche mittelständische Firmen. Den Kern des Wirtschafts- und Wissenschafts-Standorts bilden die Städte Mannheim und Ludwigshafen sowie die Universitätsstadt Heidelberg.
Neugründungen, vor allem in der Informationstechnik und der Biotechnologie, werden von Städten und Kreisen in Gründerzentren gefördert.
Ihre Zukunft sieht die Region vor allem in der engen Verzahnung von Wissenschaft und Wirtschaft. Wissenschaftliche Institute, insbesondere aus Heidelberg, arbeiten hier bei der Entwicklung neuer Technologien eng mit den großen Unternehmen zusammen. So wurde die Metropolregion beispielsweise zu einem der wichtigsten Standorte für Biotechnologie und Medizintechnik.
Die Vorreiterrolle ist eine Folge der hohen Dichte von Universitäten und Hochschulen. Die Forschungseinrichtungen scheuen keinen internationalen Vergleich. Neun Nobelpreisträger kommen bereits aus der Region. Die Forschungsergebnisse der hoch spezialisierten Institute führen häufig zu Firmenneugründungen.
Laut Statistischem Bundesamt ist Heidelberg die Großstadt in Baden-Württemberg mit dem höchsten Arbeitsplatzwachstum. Nicht zuletzt wegen seines konstant wachsenden Arbeitsmarktes wurde Heidelberg von der Prognos AG im Zukunftsatlas 2004 zu den sechs Standorten in Deutschland mit Top-Zukunftschancen gewählt.

Beispiele bedeutender Unternehmen des Wirtschaftsstandorts


Heidelberg (Auswahl)
Weitere in der Metropolregion Rhein-Neckar (Auswahl)
  • ABB AG, Mannheim
  • BASF Aktiengesellschaft, Ludwigshafen
  • Bilfinger Berger AG, Mannheim
  • Freudenberg Unternehmensgruppe, Weinheim
  • FRIATEC Aktiengesellschaft, Mannheim
  • John Deere, Mannheim
  • Koenig & Bauer AG, Frankenthal
  • MVV Energie AG, Mannheim
  • Roche Deutschland, Mannheim
  • SAP AG, Walldorf
  • Unternehmensgruppe Betty Barclay, Nußloch

Beispiele für bedeutende Hochschulen und Forschungseinrichtungen am Wissenschaftsstandort:

Heidelberg (Auswahl)
Hochschulen
Forschungseinrichtungen
Weitere in der Metropolregion Rhein-Neckar (Auswahl)
Hochschulen
  • Universität Mannheim
  • Universität Koblenz-Landau, Landau
  • Fachhochschulen in Mannheim, Ludwigshafen, Worms und Schwetzingen
  • Berufsakademien in Mannheim und Mosbach
  • Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer
  • Popakademie Mannheim
Forschungseinrichtungen
  • Forschungsgemeinschaft für Elektrische Anlagen und Stromwirtschaft, Mannheim
  • Forschungsgruppe Wahlen, Mannheim
  • Forschungsinstitut für Öffentliche Verwaltung, Speyer
  • Institut für Deutsche Sprache, Mannheim
  • Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung, Mannheim
  • close