SAP AG

Die SAP, ein deutsches und mittlerweile internationales High-Tech-Unternehmen, steht an der Weltspitze bei betriebswirtschaftlichen Anwendungssystemen und beglückt die Welt mit der deutschen Sichtweise der Betriebswirtschaftslehre, insbesondere im Controlling bzw. in der Kostenrechnung. Mit seinem umfassenden Angebot an Geschäftsanwendungen, Services und Support ist die SAP Markt- und Technologieführer im Bereich Unternehmenssoftware. Der drittgrößte unabhängige Softwarelieferant der Welt entwickelt – nach eigenen Angaben – maßgeschneiderte Unternehmenslösungen für nahezu 100.000 Kunden rund um den Globus.
Mit den Integrationskonzepten des Softwareprodukts R/3 war der SAP in den Jahren nach der Markteinführung dieses Produkts 1992 der internationale Durchbruch für die Geschäftsprozessabbildung und -modellierung gelungen.
Später – in den ersten Jahren des neuen Jahrtausends – ging der Weg weiter in Richtung Internet. Das Internet hatte begonnen, die Geschäftswelt insgesamt und insbesondere die Art, wie Geschäfte abgewickelt werden, zu revolutionieren. Die Antwort der SAP auf die weltweite Vernetzung war das Produkt mySAP.com. Die Parole dazu lautete: »Erfolg im E-Business«.
Heute hat die SAP für die betriebswirtschaftliche Informationsverarbeitung die gleiche Bedeutung wie Microsoft für Office-Produkte – eine erstaunliche Entwicklung, wenn man das Alter des Unternehmens bedenkt.
Als am 1. April 1972 fünf ehemalige IBM-Mitarbeiter in Mannheim ein Softwarehaus gründeten, hatte noch kaum einer Notiz davon genommen. Kein Wunder, denn der Computer war noch längst nicht in die Wohn- und Arbeitszimmer der Menschen vorgedrungen. Nur Unternehmen konnten sich in dieser Zeit die riesigen Maschinen leisten, die mit Lochkarten gespeist wurden.
Heute steht dieses Datum für den Beginn einer Erfolgsstory, die untrennbar mit der Wirtschafts- und Softwaregeschichte verbunden ist. In den vergangenen nahezu 40 Jahren hat die SAP das Geschäftsleben und die IT-Branche verändert.
Und das soll auch zukünftig geschehen. Deshalb ist es eine wichtige Zielsetzung des Unternehmens, vor allem folgende Dinge ständig zu bewahren: Kreativität, Innovationsfähigkeit und die Bereitschaft zum Wandel.
Das Stammhaus des Weltkonzerns SAP liegt in Walldorf, einer kleinen Stadt ca. 15 Kilometer südlich von Heidelberg. Hier und in den vielen internationalen Niederlassungen in mehr als 50 Ländern arbeiten insgesamt ca. 50.000 Mitarbeiter des Softwareunternehmens. Sie leisten ihren Beitrag zur Umsatzentwicklung der SAP AG, die inzwischen bei über 10 Milliarden Euro pro Jahr liegt.
Die SAP AG ist an verschiedenen Börsen einschließlich der Frankfurter Wertpapierbörse und der New Yorker Wertpapierbörse (NYSE) unter dem Tickersymbol »SAP« gelistet.
Die Firmengründer der SAP, zum Beispiel Dietmar Hopp, haben inzwischen unterschiedliche Stiftungen ins Leben gerufen und sich mit vielfältigen gemeinnützigen, sozialen und forschungsorientierten Projekten einen Namen gemacht. Zu erwähnen ist unter anderem das großzügige Engagement des Sportförderers Hopp (Fußball, Golf, Eishockey usw.) für die Heidelberger Kinder- und Jugendmedizin. So können durch die Unterstützungsmaßnahmen beispielsweise seltene Krankheiten rechtzeitig entdeckt und behandelt werden.
  • close