Chronik: Von der Altsteinzeit bis zur Gründung der Stadt Heidelberg

750 000 bis 600 000 v. Chr.
»Homo erectus heidelbergensis«, ein erster direkter Vorfahre des heutigen Menschen, lebt in der Umgebung von Heidelberg
4500 v. Chr.
Menschen der Jungsteinzeit leben auf dem Heidelberger Stadtgebiet (Rössener Kultur)
3800 v. Chr.
Michelsberger Kultur am Neckar auf Handschuhsheimer Gebiet
1500 bis 1200 v. Chr.
Menschen der Bronzezeit leben auf dem Heidelberger Stadtgebiet
500 bis 400 Jahrhundert v. Chr.
Kelten siedeln in der Ebene und auf dem Heiligenberg (keltischer Ringwall)
Um 80 bis 260 n. Chr.
Römer leben auf Heidelberger Gebiet (Kastell, Signalturm, Brücke über den Neckar)
233 
Alamannen durchbrechen den Limes und drängen die Römer an den Rhein zurück
496      
Alamannen werden durch Franken besiegt und an die Alpen zurückgedrängt
5. Jahrhundert
Im Heidelberger Stadtgebiet beginnt eine dauerhafte Besiedlung
765
Das Dorf »Neuenheim« wird erstmals urkundlich erwähnt
Ca. 700
Christianisierung in der Region abgeschlossen; Macht der Bischöfe und neugegründeten Klöster wächst
1090 
Michaelsbasilika wird auf dem Heiligenberg von Kloster Lorsch erbaut; kurze Zeit später entsteht auch das Stephanskloster auf dem Heiligenberg
1130 
Kloster Stift Neuburg wird gegründet
12. Jahrhundert
Zisterzienserkloster Schönau entsteht als ein weiteres kirchliches Zentrum in der Region
1156     
Konrad von Staufen wird Pfalzgraf bei Rhein
1196      
Heidelberg (»Heidelberch«) wird erstmals in einer Urkunde erwähnt
  • close