Berühmte Musiker in Heidelberg

Robert Schumann (1810–1856)
Robert Schumann war ein deutscher Komponist und Pianist der Romantik. Er studierte vom 21. Mai 1829 bis zum 24. September 1830 an der Heidelberger Universität zwei Semester Jura, wie es seine Mutter von ihm verlangt hatte. Fachlich brachten ihm die beiden Heidelberger Jurasemester allerdings wenig. Unter den amtierenden Professoren seines Studienfachs konnte ihn nur der Jurist Thibaut faszinieren, weil dieser – selbst hochmusikalisch – in seinem Haus regelmäßig Musikabende insbesondere mit Werken von Palestrina und Georg Friedrich Händel veranstaltete.
Auch die Landschaft um Heidelberg und die Trinkgewohnheiten der Pfalz beeindruckten Schumann. Vielleicht war er wegen letzterem in dieser Zeit auch gerne Mitglied der Heidelberger Studentenverbindung »Corps Saxo-Borussia«.
Schumanns Hauptinteresse galt jedenfalls der Musik. Er nahm am Thibautschen Singkreis teil und besuchte Konzerte in der Stadt und der weiteren Umgebung. Er saß täglich am Klavier, spielte Klavier in einigen Privathäusern und hatte auch eigene öffentliche Auftritte.
Mit dem Entschluss, Künstler zu werden, beendete Robert Schumann schließlich seine Studienzeit in Heidelberg.
  • close