Einkaufen in Heidelberg ist attraktiv

Das Angebot übertrifft in seiner Vielfalt die kühnsten Erwartungen, und auf einem einzigen Einkaufsbummel zu Fuß kann man alle Einkäufe erledigen.
Top-Adresse beim Einkaufen in Heidelberg ist die Hauptstraße, Deutschlands längste zusammenhängende Fußgängerzone.
Im Bereich um die Fußgängerzone mit den vielen kleinen Seitenstraßen und -gassen und auf den hübschen Marktplätzen findet man zahllose Läden und Geschäfte mit größter Auswahl an Kleidung und Schmuck, Glas und Porzellan, Bücher, Spezialitäten und vielem mehr – bis hin zu antiken und modernen Möbeln.
Hier leben Tradition und Moderne nebeneinander. Hier gibt es alte etablierte Firmen, kleine Läden ebenso wie große Kaufhäuser. Hier finden Sie Geschäfte mit einzigartigem Service und individueller persönlicher Beratung.

Einkaufsführer für Heidelberg

Im Einkaufsführer für die Heidelberger Innenstadt sind auf 110 Seiten rund 400 Einzelhändler und Kaffeehäuser nach Branchen sortiert aufgeführt. Die Broschüre »Einkaufen in Heidelberg« passt in jede Handtasche. Sie ist kostenlos erhältlich und liegt in Geschäften, Hotels, Bürgerämtern und anderen Einrichtungen aus.
Der besondere Clou sind die 30 Einkaufstipps, die Heidelberger Bürgerinnen und Bürger im Rahmen einer Umfrage über deren Lieblingsgeschäfte für Sie ausgewählt haben.

Aktion "roterfaden"

Neuerdings (Stand 2012) gibt es mit der Bezeichnung "roterfaden" eine Einkaufsroute, die Sie entlang von inhabergeführten Geschäften in der Heidelberger Altstadt führt. Die vom Amt für Wirtschaftsförderung unterstützte Aktion "roterfaden" zieht sich durch eine Vielzahl empfehlenswerter Geschäfte in diesem Bereich der Heidelberger Innenstadt.
45 inhabergeführte Läden bringen mit ihrer Beteiligung an der Aktion "roterfaden" zum Ausdruck, dass sie einer Gruppe von Dienstleistern angehören, denen Individualität und persönliche Beratung gegenüber den Kunden sehr wichtig und damit eine Herzensangelegenheit sind.
Sie erkennen diese besonderen Geschäfte an einem roterfaden-Aufkleber, der in der Regel über die ganze Breite des Schaufensters angebracht ist. Bei Ihrem Einkaufsbummel können Sie damit ganz leicht feststellen, welche Läden an dieser Aktion beteiligt sind und die damit verbundenen Qualitätsmerkmale aufweisen.
Besuchen Sie die Heidelberger Geschäfte mit dem roten Faden.

Gut Essen und Trinken beim Einkaufsbummel

Bei einem Einkausbummel durch die historische Heidelberger Altstadt mit ihrem einzigartigen Flair werden Sie unterwegs eine große Anzahl gemütlicher regionaler oder internationaler Gaststätten und Restaurants entdecken. Hier können Sie gut und in der Regel auch preiswert zu Mittag essen.
Am Nachmittag empfehlen wir eine Kaffeepause in einem der bekannten und unverwechselbaren Heidelberger Cafes, z. B. im »Cafe Schafheutle« oder im »Victoria Cafe«. Das Cafe Schafheutle verfügt über einen einladenden Gartenhof, in dem Sie sich wohlfühlen und vom Einkaufsrummel erholen können. Nebenbei ist zu erwähnen, daß das Schafheutle bereits politische Prominenz wie etwa Altbundeskanzler Helmut Kohl zu seinen Stammgästen zählte.  (siehe zum bekannten Cafe Schafheutle auch: Kunst im Schafheutle)

Lang einkaufen in Heidelberg

Heidelbergs vielfältiges Einkaufsangebot vorzustellen und den Spaß am Einkaufen zu wecken, ist das Ziel verschiedener, über das Jahr verteilter Veranstaltungen von PRO Heidelberg und der Innenstadtbetriebe. So finden im Jahresverlauf verschiedene besondere Einkaufsevents statt.
Neben einem verkaufsoffenen Sonntag im November werden lange Einkaufsnächte, z. B. im Mai / Juni und im Dezember, durchgeführt. Zu diesen Terminen haben die Geschäfte bis Mitternacht geöffnet. Modeschauen, Mitmachaktionen, Sonderangebote sowie musikalische Aufführungen und kulinarische Köstlichkeiten machen den späten Einkauf zum besonderen Erlebnis.
Im Jahr 2011 finden die drei besonderen Einkaufstage an folgenden Terminen statt:
Die erste lange Einkaufsnacht ist für Samstag, 28. Mai, bis Mitternacht vorgesehen. Am 6. November gibt es den verkaufsoffenen Sonntag. Dieser hält bereits in den Nachmittagsstunden und in Verbindung mit dem anschließenden Martinszug gerade für Familien mit Kindern ein abwechslungsreiches Angebot bereit. Die zweite lange Einkaufsnacht findet am Samstag, 17. Dezember, in Verbindung mit einer verlängerten Öffnung des Weihnachtsmarktes statt.
Weitere Informationen finden Sie unter www.proheidelberg.de

Empfehlungen zur Anfahrt

Sofern Sie nicht Ihren Einkaufsbummel zu Fuß oder mit dem Fahrrad unternehmen oder für die Anfahrt den öffentlichen Nahverkehr nutzen möchten, können Sie sich bei der Parkplatzsuche vom dynamischen Parkleitsystem unterstützen lassen. Dieses leitet Sie von den Stadteingängen direkt bis zu einem der 5.500 innerstädtischen Parkplätze in insgesamt 19 Parkhäusern.
  • close