Die Pfalz – malerische Weinberge, liebliche Landschaft, bizarre Sandsteinfelsen und endlose Wälder

»Toskana Deutschlands« – so wird die Pfalz oft genannt.
Dies bezieht sich zum einen auf das warme Klima der Region und zum andern auf die Deutsche Weinstraße, die sich zwischen den Bergen des Pfälzer Waldes und der Rheinebene entlang zieht. Sie startet in Bockenheim und verläuft südwärts über Bad Dürkheim, Neustadt und Bad Bergzabern bis zum »Deutschen Weintor« und zur französischen Grenze bei Schweigen-Rechtenbach und Wissembourg.
Wenn Sie der Weinstraße folgen, wird schnell klar, wie der Vergleich mit der italienischen Toskana gemeint ist. Wohin Sie blicken: malerische Weinberge und eine liebliche Landschaft.
Fahren Sie ein Stück westwärts in den Pfälzer Wald hinein, erwarten Sie ganz andere, aber genau so herrliche Landschaften, teilweise mit bizarren Sandstein-Felsformationen, und endlose Wälder – ein ideales Wandergebiet mit vielen bewirtschafteten Hütten, die zu einer Einkehr einladen.
  • close