Eppingen

Das wenige Kilometer südlich von Sinsheim, mitten im Kraichgau gelegene Eppingen (von Heidelberg sind es gerade einmal 43 Kilometer) würde eine wunderschöne Kulisse für einen Mittelalterfilm abgeben.
Die Mauern der 1.000-jährigen Altstadt umschließen ein wahres Schatzkästlein süddeutscher Fachwerk-Baukunst. Rund um den Pfeifferturm scharen sich prachtvolle und sorgfältig restaurierte alemannische und fränkische Fachwerkhäuser. Erbaut im Zeitraum von der Gotik bis zum Barock, vermitteln sie noch heute mittelalterliche Reichsstadt-Romantik.
Weithin bekannt ist das im Jahre 1582 erbaute Baumannsche Haus. Ein Stolz der Stadt ist auch die Alte Universität. Der alemannische Fachwerkbau von 1495 beherbergte zu Zeiten der Pest Teile der Heidelberger Universität. In diesem Gebäude befindet sich heute ein überregional bedeutendes Museum zur Geschichte des Fachwerkbaus.
Seit dem Jahr 2002 gibt es den Eppinger Fachwerkpfad. Dieser führt vom Bahnhof in die Altstadt. Neun verschiedene Fachwerk-Elemente aus unterschiedlichen Eppinger Fachwerkhäusern wurden dort nachgebaut. Aus nächster Nähe können Sie auf diesem Pfad die Holzverbindungen wie »Andreaskreuz«, »Verzapfung«, »Verblattung« oder das »Alemannische Weible« studieren.
Eine weitere Sehenswürdigkeit der Stadt Eppingen ist das Museum »Raußmühle«. Die alte Mühle aus dem 14. Jahrhundert ist gewissermaßen das Tor in eine andere Zeit. Ob Schuhmacherei, Drechslerei oder Wagnerei, ob Körbe oder Maltersäcke oder Mausefallen, ob Spielzeuge oder Werkzeuge – es gibt fast nichts, was Sie in der Eppinger Raußmühle nicht entdecken könnten.
  • close