Hirschhorn & Eberbach

Hirschhorn – Perle des Neckartals
Von Heidelberg nach Hirschhorn, zur sogenannten »Perle des Neckartals«, sind es 24 Kilometer. Die Stadt liegt an einer Doppelschleife des Neckars. Zusammen mit den beiden Stadtteilen Langenthal und Igelsbach bildet sie den Luftkurort Hirschhorn.
Hoch über der Altstadt thront die gewaltige Burganlage mit ihrem trutzigen Mauerwerk. Die Kernburg wurde ab 1250 erbaut, Um- und Erweiterungsbaumaßnahmen erfolgten im 14. Jahrhundert und später. Die Hirschhorner Ritter mehrten über Jahrhunderte geschickt Besitz und Ländereien, so dass sie es zu großem Vermögen und Ansehen brachten.
Hirschhorn lädt mit seinem mittelalterlichen Stadtbild zu einem Bummel ein. Um den geringen Platz zwischen Berg und Fluss voll auszunutzen, wurden die Häuser früher zum Teil direkt über die Stadtmauer gebaut.
Die verschiedenen alten Fachwerkhäuser aus dem 16. Jahrhundert, die Marktkirche und das Alte Rathaus, beide aus dem 17. Jahrhundert, sowie das ehemalige Karmeliterkloster mit Kirche (um 1400) sind besonders sehenswert.
Eberbach
Eberbach ist eine alte Staufer- und Reichsstadt, die sich ca. 30 Kilometer von Heidelberg entfernt und 6 Kilometer hinter Hirschhorn neckaraufwärts befindet.
Die Stadt liegt im Herzen des Naturparks Neckartal-Odenwald. Sie ist eng verbunden mit der Geschichte der Burgenstraße. Mittelalterlich wirken noch heute die Alte Stadtmauer, die Wehrtürme und Fachwerkhäuser.
Sehenswert sind die noch gut erhaltenen vier Stadttürme, der »Mantel- bzw. Pulverturm«, der »Haspelturm«, der ein Zinnfigurenkabinett beherbergt, der »Rosenturm« und der »Blaue Hut«. Das älteste Gebäude der Stadt ist das Thalheim'sche Haus. Darin befindet sich heute das Naturpark-Informationszentrum, das interessante Informationen über Flora und Fauna bietet. 
  • close